Deutsch
Sprache: 
 

13. Spieltag - 11.11.2018 - 15.30 Uhr - TSV Schwaikheim - SV Germania

Spitzenspiel in Schwaikheim - Germanen beim heimstarken TSV gefordert

Nach dem insgesamt souveränen Auftritt bei den Aramäern Heilbronn steht dem SVG ein schweres Auswärtsspiel in Schwaikheim bevor.
Als durchaus Heimstark hat sich in der diesjährigen Landesligasaison der TSV erwiesen; einzig die Mannschaft aus Gaisbach konnte im bisherigen Verlauf der Hinrunde einen 3er Pack von dort mit nehmen.
Da sich das Kranken- bzw. Verletztenlager bei den Germanen etwas gelichtet hat, stehen Coach "Matze Schmid" wohl ein paar mehr Alternativen als in den letzten Wochen zur Verfügung.
Im sonntäglichen, Spielbeginn 14.30h in Schwaikheim, Spitzenspiel (Vierter gegen Erster) haben die Germanen die Chance das selbstgesteckte Ziel mit mindestens 20 Punkten aus der Vorrunde, vor den letzten beiden Spielen gegen Gröningen-Satteldorf und Schw. Hall, weiter auszubauen.
Wie immer freut sich die Mannschaft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der "Germanen-Fans" bei diesem interessanten Auswärtsspiel.

11. Spieltag - 28.10.2018 - 15.00 Uhr - SV Germania - TSV Schornbach

Angeschlagene Germanen empfangen den TSV Schornbach

Am kommenden Sonntag um 15.00h geht es für die Germanen gegen den TSV Schornbach aus der Nähe von Schorndorf. Der aktuell Tabellenvorletzte hat derzeit einen Negativlauf, ging man doch aus den vergangenen drei Partien nicht als Sieger vom Platz.
Dementsprechend wir man sicher versuchen etwas aus dem Ellental mitzunehmen; der SVG sollte gewappnet sein.
Ganz schwer wird dieses Unterfangen sicher auch auf Grund der Tatsache, dass neben zahlreichen Verletzten, sich nun unter der Woche noch einige Spieler krank gemeldet haben und Coach Matthias Schmid wohl bis kurz vor dem Anpfiff über die richtige Aufstellung grübeln muss.
Einzig T.Krüger der Anfang der Woche nach14-tägiger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen ist, könnte eine Option sein.
Auf Grund der o.g. Umstände ist es sicher notwendig, dass möglichst zahlreiche Anhänger der Germania am Sonntag den Weg ins Ellental finden, um die Mannschaft kräftig zu unterstützen.

10. Spieltag - 21.10.2018 - 15.00 Uhr - TSV Heimerdingen - SV Germania

Derby bei erstarkten Heimerdinger

Am Sonntag kommt es zum Aufeinandertreffen gegen den TSV Heimerdingen und damit gegen den "verlorenen Sohn" Patrick "Pato" Kraut. Matze Schmid hofft natürlich, dass "Pato" spielen wird, doch so sicher ist das wohl nicht.

Pato Kraut: "Ich tue natürlich alles dafür gegen Euch aufzulaufen aber das Team ist momentan gut drauf und einige hätten es verdient zu spielen ! Ich will es dem Coach so schwer wie möglich machen, dass er nicht an mir vorbeikommt, ich bin heiss wie Frittenfett !" so der 2x malige Spieler des Jahres.

Schmid zu Krauts Einsatzchancen: "Rein sportlich gesehen, wäre es für uns ein Vorteil wenn Pato nicht spielen würde, aber ich gönne es ihm natürlich, dass er gegen seine alten Freunde spielen darf ! Es ist natürlich für uns beide ein besonderes Spiel, er ist 2012, obwohl er das Talent hatte höher zu spielen, mit uns den Weg in die A-Klasse gegangen und hatte danach massgeblichen Anteil, dass wir aufgestiegen sind und somit heute stehen wo wir sind ! Das vergesse ich nicht, deshalb ist es auch schade, dass Norman nicht mehr beim TSV spielt, denn für ihn gilt natürlich dasselbe !"

In der Tat kommt der hochgehandelte TSV so langsam ins Rollen und hat die letzten beiden Spiele gegen Schornbach und die Aramäer deutlich gewonnen. Der SVG zeigte sich zuletzt Offensiv stark Formverbessert, muss jedoch um einige Defensivkräfte am Wochenende bangen, so sind Schmidtke, R.Faber, Veneziano und Hirsch angeschlagen, ihr Einsatz entscheidet sich wohl erst in den nächsten Tagen. Nach wie vor verzichten muss Schmid auf Tobias Krüger und Jonas Schneider, die bis auf Weiteres ausser Gefecht sind.

"Wir treffen auf eine der besten Offensivreihen der Liga, dass wird mit Sicherheit eine Herkulesaufgabe dort zu punkten ! Aber da wir bislang auch nicht so leicht zu schlagen waren, haben wir auch beim TSV sicherlich die Chance zu punkten und die wollen wir suchen !" gibt sich Co-Trainer Holger Dürl kämpferisch.

 

9. Spieltag - 14.10.2018 - 15.00 Uhr - SV Germania - SSV Gaisbach

Mitaufsteiger gibt seine Visitenkarte im Ellental ab

Nach dem Sieg im Spitzenspiel vergangenen Samstag in Pflugfelden erwartet der SVG am Sonntag, dem 14.10. zur gewohnten Uhrzeit um 15.00h den Mitaufsteiger aus Gaisbach.
Etwas durchwachsen war der Start für die Gaisbacher, die sich jedoch bis zum vergangen Wochenende stabilisiert hatten und mit einem Heimsieg am vergangen Sonntag gegen die Aramaer aus Heilbronn der 3.Platz hätten erreichen können, doch man ging mit 0:3 geschlagen vom Platz.
Vorsicht ist trotzdem geboten und die gleiche Einstellung und Leidenschaft wie in Pflugfelden sicher nötig, denn wie man schon im Spiel gegen Schluchtern erfahren mußte, ist jeder Gegner in der Landesliga sehr ernst zu nehmen.
Positiv ist sicher , dass sich das "Krankenlager" deutlich gelichtet hat und bis auf die Langzeitverletzten, zu denen sich letzte Woche Schneider mit einem Jochbeinbruch gesellen musste, sowie T.Krüger (Leistenbeschwerden) und Malik (Krankheit) wohl der komplette Kader zur Verfügung steht.
Bei voraussichtlich strahlendem Sonnenschein ist ein Besuch im Ellental sicher eine gute Alternative zu anderen Freizeitaktivitäten; die Mannschaft, Trainer und Ofizielle freuen sich wie immer über einen möglichst zahlreichen Besuch.  
 

7. Spieltag - 30.10.2018 - 16.00 Uhr - SV Germania - SV Schluchtern

Germanen als Tabellenführer zuhause gegen Schluchtern gefordert

Sonntag, 30.9.18 - Anpfiff um 16.00h erwartet der SVG zum nächsten Heimspiel im Ellental die Mannschaft aus Schluchtern.
Die Mannschaft aus dem Unterland hinkt aktuell sicher etwas den eigenen Erwartungen hinterher, allerdings läßt bisher aufhorchen, dass man auswärts stärker aufgetreten ist als zuhause. Vier von fünf Punkten die der SVS zu verzeichnen hat, wurden in der Fremde geholt.
Konzentration und voller Fokus auf diesen Gegener ist für die Germanen angesagt, will man nach dem Last Minute Sieg am vergangen Wochenende in Oeffingen nachlegen und die zurückgewonnene Tabellenführung verteidigen.
Garant hierfür sollte, wie in den letzten beiden Spielen, die sichere Abwehr sein, die beides Mal Hinten die Null halten konnte.
Gut, dass sich das "Germanenlazarett" langsam lichtet; Erkelic, Sprotte, Wolter und Agyemang befinden sich seit dieser Woche wieder im Trainnig - ob es jedoch für einen Einsatz bereits am Sonntag reicht ist sicher fraglich und wird erst kurz vor Spielbeginn entschieden.
Wieder eine Möglichkeit für alle Germanen-Fans und diejenigen, welche nicht "Woche für Woche" unnötige Diskussionen über den Videobeweis am Fernseher mitverfolgen wollen, ein Live-Spiel der Amateurfußballer zu sehen, wo man bisher noch auf diese technische Raffinesse verzichtet - daher: "Auf geht`s ins Ellental"
 

6. Spieltag - 23.09.2018 - 16.00 Uhr - TV Oeffingen - SV Germania

Nächstes schweres Auswärtsspiel beim Tabellendritten aus Oeffingen

Auf gehts`s nach Oeffingen !!!
Das nominelle Spitzenspiel (2. gegen 3.) findet am Sonntag, den 23.9. um 16.00h in Oeffingen statt, wen der dortige TV auf den SVG trifft.
Nach zuletzt zwei Unentschieden in Crailsheim und zuhause gegen Öhringen, steht dem SVG sicher kein einfaches Auswärtsspiel beim bisher ebenfalls recht erfolgreich in die Saison gestarteten TV Oeffingen bevor. 
Vorallem die recht angespannte Personalsituation mit bis zu 7 Spielern, welche sich aktuell im Aufbautraining befinden bzw. für das kommende Spiel nicht zur Verfügung stehen, schränkt die Auswahlmöglichkeit für Coach Schmid doch erheblich ein. 
Auf der anderen Seite haben die bisherigen Spiele gezeigt, dass die Germanen diese schwierige Situation annehmen, nicht hadern und "das Beste" aus der Situation machen - 11 Punkte aus fünf Spielen sind sicher Beweis genug.
Der kommende Gegner wird sicher Nichts unversucht lassen, die Punkte im heimischen Stadion zu behalten, was somit ein interessantes Spiel verspricht.
Mannschaft und "Offizielle" würden sich freuen, wenn recht viele Germanen-Fans unser Team bei diesem schweren Auswärtsspiel begleiten würden.
 

4. Spieltag - 09.09.2018 - 16.00 Uhr - TSV Crailsheim - SV Germania

Germanen sind als Tabellenführer keinesfalls der Favorit in Crailsheim

Einen schwerer Brocken bekommen die Germanen am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Crailsheim vor die Brust.
Die "Horaffen", als einer der Meisterschaftsfavoriten gestartet, erlebten allerdings am vergangenen Wochenende beim Mitaufsteiger Aramäer Heilbronn ein "blaues Wunder" -
0:3 nach Ablauf der 90 Minutern, sicher eine "absolute Überraschung". 
Hiervon darf sich das Germanenteam nicht täuschen lassen; dass der TSV auch anders kann, zeigt der WFV-Pokal Sieg gegen den Oberligisten Ilshofen. 
Der SVG ist sicher gut beraten, wenn man sich das Pokalspiel vor ca. 4 Wochen vor Augen führt, als man, allerdings erstzgeschwächt, mit 1:3 den Kürzeren zog und  und ausschied.
Das Team bereitet sich intensiv auf die anstehende Partie vor; nach dem Motto "der nächste Gegner ist immer der Schwerste"
Unterstützung kann die Mannschaft sicher gut gebrauchen; also wer am Sonntagnachmittag nichts Besseres zu tun hat (und da gibt es wenig) setzt sich ins Auto und fährt die nur knapp 100km nach Crailsheim, um die Mannschaft zu begleiten.   
 

3. Spieltag - 01.09.2018 - 16.00 Uhr - SV Germania - SV Allmersbach

Germanen gehen als Tabellenführer ins Pferdemarktspiel

Ja, ihr Germanen-Fans es ist richtig und die Tabelle stimmt - nach zwei Spieltagen in der Landesligasaison 18/19 steht der SVG an der Tabellenspitze!!!
Allen ist natürlich bewußt, dass diese 6 Punkte erst der Anfang zur Mission "Nichtabstieg" sind und noch 34 Punkte zum erreichen eines Nichtabstiegsplatzes fehlen.
Trotzdem, die gezeigten Leistungen in den ersten beiden Spielen waren ansprechend; vor allem der Auswärtssieg beim so heimstarken TSV Pfedelbach läßt aufhorchen. 
Als Nächstes steht nun am Pferdemarktsamstag das Heimspiel gegen den SV Allmersbach an; Anpfiff 16.00h im Ellental.
Der SVA, ebenfalls Aufsteiger wie die Germanen, hat in den beiden bisherigen Spielen nur einen Punkt erreicht; der unglücklichen 3:4 Niederlage, nach 3:1 Führung in Schornbach, steht das 1:1 am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen ebenfalls Aufsteiger Aramäer Heilbronn gegenüber.
Da es in der Landesliga sicher keine leichten Gegener geben wird, ist unser Germanenteam auch in diesem Spiel voll gefordert, denn die Allmersbacher werden sicher nicht ohne Ggenwehr die Punkte im Ellental lassen.
Die aktuelle Verletztenmisere beim SVG hat sich nur leicht entspannt; aktuell ist von den angeschlagenen Spielern wohl nur Agyemang am Samstag wieder einsatzfähig.
Drücken wir dem Team um Coach Matthias Schmid beide Daumen oder noch besser, kommen wir am Samstag Alle ins Ellental, um das Team persönlich zu unterstützen.
 

2. Spieltag - 26.08.2018 - 15.30 Uhr - TSV Pfedelbach - SV Germania

Germanen stehen vor schwerer Auswärtsaufgabe beim besten Landesligateam 2018

Zum ersten Auswärtsspiel in der Landesligasaison 18/19 tritt der SVG in Pfedelbach an.
Nach der erfolgreichen Heimspielpremiere möchte man nun auch gerne am Sonntag möglichst mit einer guten Leistung überzeugen und an das gewonnene Spiel gegen Fellbach anknüpfen.
Dass der Gang nach Pfedelbach nicht leicht wird, zeigt schon das Ergebnis des TSV vom vergangenen Wochenende, als man in Heilbronn, zwar erst spät (Siegtor viel in der Nachspielzeit) einen 0:1 Rückstand, noch in ein 2:1 umwandeln konnte.
Dies alles auch unter dem Aspekt, einer deutlich gestiegen Anzahl an Verletzen, welche dem SVG am Sonntag wohl nicht zur Verfügung stehen werden; neben den bereits nicht spielfähigen Schöbinger, Sprotte, Wolter und Agymeang, kommen nun noch die Ausfälle von Erkilic und Veneziano hinzu. Somit sind die Alternativen  für Coach "Matze" Schmid deutlich eingeengt.
Doch "Bange machen, gilt nicht" - geht man mit der gleichen Einstellung und Engagement wie am letzen Sonntag ans Werk, könnte auch in diesem schweren Auswärtsspiel etwas drin sein.
 

1. Spieltag - 19.08.2018 - 15.00 Uhr - SV Germania - SV Fellbach

Nun ist es soweit; nach dem langersehnten Aufstieg steigt am Sonntag, dem 19.8. um 15.00h das erste Punktspiel der Germanen zuhause im Ellental gegen den SV Fellbach. 
Nach einer recht ansprechenden Vorbereitung, u.a. mit den beiden Spielen im WFV-Pokal beginnt nun das "Unternehmen Nichtabstieg" für den SVG.
Bis auf die verletzten Agyemang, Wolter, Sprotte und Schöbinger, sowie dem urlaubsbedingen Fehlen von Inigo steht Coach Schmid der komplette Kader zur Verfügung, auch wenn einige Akteure erst Anfang dieser Woche aus dem Urlaub zurückgekommen sind.
Es gilt nun die guten Ansätze, vorallem aus dem Spiel gegen Heimerdingen, mit in die Runde zu transportieren, um möglichst mit einem positiven Ergebnis in die Saison zu starten.
Die Mannschaft jedenfalls ist hochmotiviert und das Umfeld im Ellental gespannt, wie sich das Team am Sonntag präsentieren wird.
Wäre schön, wenn der eine oder andere Zuschauer den Weg ins Stadion finden würde, um die Germania möglichst lautstark zu unterstützen.