Deutsch
Sprache: 
 

"Achim Früh und den anderen jungen Spielern wird die Bezirksliga gut tun !"

 

 

Hallo Trainer, die Pause ist schon fast wieder vorbei, ab Dienstag geht es ja wieder los,

wie war die letzte Zeit ohne Fussball und die Jungs ?

 

M.Schmid

Die Pause hat mir sehr gut getan, es ist für mich wichtig mal abzuschalten und neue Energie zu schöpfen für die kommenden Aufgaben. Zudem geniesse ich die Zeit mit meiner Familie natürlich, es ist sehr selten im Jahr das wir für ein paar Tage rund um die Uhr zusammen sind !

 

Was erwartest Du von der neuen Saison und wie sehen eure Ziele aus? Für viele ist es ja die stärkste Bezirksliga seit langem.

 

M.Schmid

Ich erwarte das wir jedes Spiel hart um 3 Punkte kämpfen werden müssen. Es ist richtig, durch Ingersheim und die sehr guten Aufsteiger wird die Saison richtig schwer werden, die Liga ist so ausgeglichen wie selten zuvor, umso interessanter wird es. Da ich die Teams noch schwer einschätzen kann ist es für mich schwer ein konkretes Ziel vorzugeben aber natürlich möchten wir so gut wie möglich sein.

 

Auch auf dem Transfermarkt wart ihr wieder tätig, geb uns kurz einen Einblick über die neuen Spieler und was Du von ihnen erwartest ?!

 

M.Schmid

Nun es ist natürlich so das wir durch die Abgänge von Christofori, Toni Zinfollino, Holger Dürl und die beruflich bedingten „Teilzeit-Akteure“ Patrick Müller, Michel Kowalski und evtl. Marc Riedel gezwungen waren was zu machen. Die Jungs die wir geholt haben kenne ich ja schon zum Teil, David und Jose Ardruis haben enormes Potenzial und können sich bei uns weiterentwickeln. Sie sehen sich selbst auf diesem Niveau und ich möchte ihnen dabei helfen ein Schritt weiter zu kommen und sich auf Bezirksebene zu etablieren. Alex Felger räume ich bereits jetzt gute Chancen auf einen Stammplatz ein, er spielt bereits seit Jahren in der Bezirksliga und hat auch schon einige Landesliga Einsätze, dies allein spricht schon für seine Qualität. Ich bin froh das wir den Kleinsachsenheimer gewinnen konnten. Dann haben wir noch Gökan Olgun, der bei uns schon seit März mittrainiert, ich habe ihn als technisch starken, ruhigen und menschlich einwandfreien Charakter kennengelernt, mit seinen 29 Jahren tut er uns mit seiner Erfahrung sehr gut, bei ihm wird entscheidend sein, inwieweit wir ihn wieder körperlich auf Bezirksliga Niveau bekommen. Und bei Tobi Linder haben wir es wie bei Marcel Mikosch gemacht, wir wollen jungen, talentierten Jungs die Chance ermöglichen sich auf einem höheren Niveau zu verbessern, da er gegen uns überragend gehalten hat, erhoffe ich mir natürlich das er das Niveau so bei uns halten und evtl. steigern kann, dann wird es ein guter Kampf um die Plätze im Tor. Und zu allen muss ich sagen, sie passen super ins Team, was uns eigentlich das wichtigste Kriterium ist.

 

Mit den Neuzugängen habt ihr neben Qualität auch Quantität dazugewonnen, daher müsste doch der Konkurrenzkampf doch so hoch wie nie sein, oder ? Oder können sich etablierte Stammkräfte etwas zurücklehnen ?

 

M.Schmid

Zurücklehnen wird sich niemand können, wir haben, meinem empfinden nach, die Mannschaft nochmal verbessert und werden in diesem Jahr sportlich ganz anders gefordert werden wie in der letzten Saison. Es zählt immer das Leistungsprinzip, anders kann es nicht funktionieren, die Spieler müssen wissen, wenn sie sich reinhängen, dass sie dann auch mit Einsatzzeit „belohnt“ werden.

 

Von welchen Spielern erwartest Du dieses Jahr eine besondere Leistungssteigerung und von wem glaubst Du, dass er sich noch weiterentwickeln kann ?

 

M.Schmid

Grosse Steigerungen kann es nur geben wenn noch nicht viel Basis da ist, also zumeist von jüngeren Spielern, ich denke hier wird einem Achim Früh die Bezirksliga nochmal richtig gut tun, auch ein Jose´ Ardruis, ein David Inigo oder ein Tobias Linder werden sich auf dem Niveau nochmal ein grosses Stück weiterentwickeln. Und auch die restlichen Spieler haben immernoch „Luft nach oben“, nehmen wir bspw. Norman Röcker, er hat letzte Saison erkannt wieviel er bewirken kann wenn er defensiv mitarbeitet oder ein Alex Haiber wenn er das Team verbal organisiert und so hat jeder Spieler immernoch Dinge die es zu verbessern gibt und daran arbeiten wir auch nächste Saison.

 

Mit nur 4 Wochen fällt dieses Jahr die Vorbereitung relativ kurz aus, dennoch habt ihr wieder einige interessante Termine in eurem Plan, eines davon ist das als Saison Opening geplante Blitzturnier am 03. Augst um den „Schiller-Apotheken Cup“ im Ellental. Hier reist der FC Union Heilbronn und der FV Ingersheim an. Zwei richtige „Kaliber“, was erwartest Du von dem Turnier und den anderen Vorbereitungsspielen ?

 

M.Schmid

Es sind 5 Wochen Vorbereitung, zur Info. Das Turnier ist eine super Gelegenheit alle Spieler an einem Tag über längere Distanz zu testen und das gegen 2 namhafte Gegner. Mit dem Niveau der Gegner steigt auch die Wertigkeit des Turniers, ich finde es eine tolle Sache. Ansonsten sind die Spiele natürlich dazu da um uns die nötige Fitness, das Tempo und ein paar taktische Dinge anzueignen, die Ergebnisse sind erstmal zweitrangig.

 

Ausserdem geht es wieder nach Reichmannsdorf ins Trainingslager – perfekte Bedingungen für einen Trainer, oder ?

 

M.Schmid

Ja, das Trainingslager ist ein absoluter Traum, wir haben dort alles was wir brauchen, ich kann dem Verein gar nicht genug danken das er uns das wieder ermöglicht. Ich bin auch überzeugt das kaum einer der Spieler privat mal in einem besseren Hotel residiert hat.

 

Jetzt nach einem Jahr, nach Deiner Rückkehr zu Deinem Heimatverein, wie sieht Dein Fazit bislang aus, bist Du zufrieden mit der Entwicklung ?

 

M.Schmid

Ich bin zufrieden, es geht absolut in die richtige Richtung. Vor einem Jahr stand der Verein vor dem Abgrund. Jetzt sind wir sportlich mit der Herrenmannschaft aufgestiegen, haben wieder eine eigene C- und B-Jugend und eine neue 2.Herrenmannschaft. Die Funktionäre, insbesondere die Jugendleitung um Stefan König und Yavuz C. Ardahanli leistet hier grossartige Arbeit. Es ist nun allerdings wichtig das man nicht in Selbstzufriedenheit verfällt und wieder einen Gang runter schaltet. Eine eigene Jugend ist gut, aber wir sollten den Anspruch haben diese mindestens auf Bezirksstaffel Niveau zu bringen und natürlich eine A-Jugend in den Spielbetrieb zu bringen aus der wir dann eigene Spieler in die Herren bringen können. Ein weiter und harter Weg, aber wir müssen ihn gehen und haben nun die ersten Schritte gemacht. Das ist toll und macht Mut.

 

Ab der neuen Saison gibt es auch wieder eine 2.Mannschaft, was erwartest Du von dem Team um die Trainer Zinfollino und Dürl ?

 

M.Schmid

Auch hier muss ich sagen hat insbesondere Toni Zinfollino einen tollen Job gemacht in dem er zahlreiche talentierte Spieler für das Projekt gewinnen konnte. Ich erwarte nächstes Jahr das sie eine spielerisch gute Truppe haben werden die den Aufstieg anpeilt, ich glaube sie können es packen und wir werden sie dabei unterstützen so gut wir können.

 

Kommen wir zur letzten Frage, welche Wünsche hat der Trainer M.Schmid in den kommenden Jahren mit und für seine Germania ?

 

M.Schmid

Ich wünsche mir das der Verein sich weiter so gut entwickelt, die Jugend wieder auf die Beine kommt und wir mit den Herren vielleicht noch den ein oder anderen Erfolg feiern dürfen. Aber der grösste Wunsch ist, dass die Mannschaft und die einzelnen Spieler dem Verein erhalten bleiben auch über deren Laufbahn hinaus.

 

Vielen Dank für die Einblicke !