Deutsch
Sprache: 
 

Aktion gegen Rassismus

Die Jugend von Germania Bietigheim setzt ein Zeichen gegen Rassismus!

 

Die Germaniajugend hat am ersten Spieltag der neuen Saison ein klares Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Gerade in der heutigen Zeit und aufgrund der aktuellen Ereignisse, die natürlich auch die Jugend betreffen, ist es wichtig, klar Stellung zu beziehen.

Initiator der Aktion und D1-Trainer Lukas Weißer: “Ich finde es unglaublich wichtig, dass auch schon die Kinder und Jugendlichen mit diesem Thema konfrontiert werden. Wir Trainer konnten diese Aktion wunderbar nutzen, um mit den Jungs und Mädchen über das Problem, natürlich altersgerecht, zu sprechen.“

An der Aktion beteiligten sich folgende Mannschaften: E-Jugend, D1 und D2, C1 und C2, B-Jugend und die A-Jugend.

Lukas Weißer weiter: „ Der Sport ist ein wesentlicher Bestandteil in unserer Gesellschaft, deswegen sehe ich es auch als Sportler und Trainer als meine Aufgabe, meinen Teil dazu beizutragen, gesellschaftliche Probleme anzusprechen und Zeichen zu setzten! Ich bin stolz, dass wir als Germania Bietigheim einen Teil dazu beitragen und diese tolle Aktion durchführen konnten.“

Ein ganz besonderer Dank gilt Jugendleiter Stephan König, der die Aktion unterstützt hat.

Stephan König: „ Unsere Trainer tragen Tag für Tag zur Integration bei, sodass es für uns als Verein selbstverständlich ist, dass Rassismus keine Rolle spielen darf, aber ein Zeichen nach außen zu setzen ist immer gut!“

Weiter gilt der dank den Trainern für die Aufklärungsarbeit bei den Kindern und Jugendlichen und natürlich den Spielern, dafür, dass sie mit den gegnerischen Teams ein gemeinsames Zeichen gesetzt haben!

#notoracism