Deutsch
Sprache: 
 

D1 gelingt Aufstieg in die Bezirksstaffel 2015

Was für eine erfolgreiche Saison 2014/2015 für unsere D1-Junioren! Nachdem man in den vergangenen zwei Jahren jeweils knapp am Aufstieg in die Leistungsstaffel gescheitert war, gelang nun sogar der Durchmarsch von der Kreis- über die Leistungsstaffel bis in die Bezirksstaffel!

 

Schon mit dem ersten Spiel der Kreisstaffel und dem 14:1-Kantersieg über Besigheim war klar, welche ehrgeizigen Ziele das hochmotivierte Team um die Trainer Stephan König und Bernhard Frisch erreichen wollte. Bereits am vorletzten Spieltag stand dann nach einem 7:0-Erfolg in Kornwestheim der ersehnte Aufstieg in die Leistungsstaffel fest. Doch wer gedacht hatte, dass damit die Mannschaft schon zufrieden war, sah sich gewaltig getäuscht!

 

Gleich zu Beginn der Leistungsstaffel traten wir aufgrund zahlreicher Krankheiten stark ersatzgeschwächt zum schweren Auswärtsspiel beim TSV Eltingen an. Nach schwacher erster Halbzeit war jedem klar, dass nach dem Aufstieg ein anderer Wind herrscht, gerade in Bezug auf körperbetontes und technisches Spiel. Aber ab der zweiten Halbzeit zeigte sich der tolle Charakter und die mannschaftliche Geschlossenheit der Truppe, der sich durch die ganze Saison ziehen sollte! Der überragende Kapitän Rafael Weiser erzielte in diesem Spiel einen Hattrick, so dass am Ende ein knapper 3:2-Sieg stand, der richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf sein sollte und viel Selbstbewusstsein gab.

 

In einem hitzigen Spiel konnte am zweiten Spieltag Markgröningen mit 4:2 und in der Woche darauf Aldingen mit 3:2 bezwungen werden. Nachdem Hemmingen am nächsten Spieltag mit 7:2 abgefertigt wurde, war klar, dass man nun das Ziel Meisterschaft als realistisch ansehen konnte!

 

Als Tabellenführer ging es dann zur JSG Remseck. In einem von beiden Seiten stark geführten Spiel verloren wir aufgrund zweier individueller Fehler etwas unglücklich mit 0:2, was uns aber nicht mehr aus der Bahn werfen sollte. Mit zwei weiteren Siegen in den abschließenden Spielen hatten wir es selbst in der Hand, die Meisterschaft perfekt zu machen.

 

Am vorletzten Spieltag ging es zum Auswärtsspiel nach Kornwestheim, wo bei schwierigen Windverhältnissen souverän mit 3:0 gewonnen werden konnte. Somit hatten wir am letzten Spieltag unser erhofftes „Endspiel“ um die Meisterschaft im Sportpark Ellental gegen den FV Ingersheim.

 

Zahlreiche Zuschauer, darunter der erste Vorsitzende Holger Conrad und Holger Dürl als Cheftrainer der zweiten Herrenmannschaft, sahen bei Kaiserwetter eine temporeiche und hochklassig geführte Partie unserer Jungs. Der Gegner wurde permanent in der eigenen Hälfte eingeschnürt und es ging nur in eine Richtung. Bereits zur Halbzeit führten wir hochverdient mit 3:0. In der zweiten Halbzeit wurde nochmals das Tempo verschärft und mit zahlreichen gelungenen Kombinationen gab es immer wieder Szenenapplaus der Zuschauer. Am Ende stand ein vielumjubelter 6:0-Sieg, der uns die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksstaffel sicherte!

 

Nach vielen tollen Spielen wechselt nun der Großteil der Meistermannschaft in unsere C-Jugend, wo hoffentlich ähnliche Erfolge eingefahren werden können.

 

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu der überaus erfolgreichen D-Jugendsaison!

 

 


D1 wird Staffelmeister 2014

Am letzten Spieltag der Kreisstaffel ging es für die D1-Junioren zum Schlusslicht FC Marbach II, wo die Staffelmeisterschaft endgültig eingefahren werden sollte. Nach dem 22:0-Schützenfest im Hinspiel gingen wir als klarer Favorit ins Spiel.

 

Wie in der Vorwoche starteten wir konzentriert und offensiv und wurden schon nach zwei Minuten belohnt. Nach toller Vorlage von Thomas traf Rafael zur frühen Führung. In der 7. Minute ließ Markus das 2:0 folgen. Im Gefühl der sicheren Führung waren wir dann etwas nachlässig und ließen die Gastgeber zu zwei Chancen kommen, die Pawel jedoch gut vereitelte. Wir waren in dieser Phase vor dem Tor nicht mehr so zwingend, bis Rafael und kurz darauf Nikita auf 4:0 erhöhen konnten.

 

Das Spiel war damit zur Halbzeit quasi entschieden, wir wollten allerdings in den letzten dreißig Minuten der Saison nochmal eine Schippe drauflegen. Erneut traf der glänzend aufgelegte Rafael zum 5:0, kurz danach erhöhten Cedric und Giuliano. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr traf Marbach zum Ehrentreffer. Der quirlige Nikita sorgte mit zwei weiteren Treffern kurz vor Schluß dann zum 9:1-Endstand.

 

Danach stand Feiern auf dem Programm! Hochverdient gewannen wir die Staffelmeisterschaft und konnten den Meisterschaftswimpel von WFV-Staffelleiter Wolfgang Kraus, der persönlich angereist war, entgegen nehmen. Die gesamte Mannschaft hat sich im Verlauf der Saison individuell enorm gesteigert und sich diesen tollen Erfolg auch nicht zuletzt aufgrund des tollen Teamspirits und des großen Zusammenhalts redlich verdient. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler! 



D1 gewinnt WFV-Enz-Murr-Cup 2013

Riesentriumph beim Finalturnier des Enz-Murr-Cups für die D1-Junioren des SV Germania Bietigheim ! Mit großem Teamgeist haben wir es tatsächlich geschafft, den Pokal des WFV als Turniersieger mit nach Bietigheim zu nehmen !

 

Zunächst standen unserem Erfolg die eisglatten Straßen im Weg, die eine pünktliche Anfahrt nach Hirschlanden-Ditzingen unmöglich machten. Nach schier endlosen Telefonaten und Diskussionen mit dem WFV und den teilnehmenden Teams konnten wir uns letztlich erst mit knapp 90 Minuten Verspätung auf den Weg machen, als es die Straßenverhältnisse endlich zuliessen.

 

Nach dieser Vorgeschichte war es fast abzusehen, dass der Start in das Finalturnier schwer fallen würde. Unser erster Gegner aus Steinheim war in diesem Spiel einfach spritziger und gewann verdient mit 2:0. Zu keinem Zeitpunkt konnten wir unser Kombinationsspiel aufziehen und waren einfach nicht laufbereit genug. Niemand ahnte in diesem Moment, dass dies der Weckruf für unser Team sein sollte.

 

Durch die Niederlage bereits gehörig unter Druck ging es ins zweite Spiel gegen den VfB Tamm, gegen den wir vor einigen Wochen beim Leistungsvergleich in Bissingen noch unterlegen waren. Diesmal sollte es aber anders laufen. Souverän zogen wir unser Spiel auf und hatten den Gegner jederzeit fest im Griff. Die beiden Tore zum hochverdienten 2:0-Erfolg erzielte Chris.

 

Nun stand uns im entscheidenden dritten Gruppenspiel der Turnierfavorit TSF Ditzingen gegenüber, dessen Kader überwiegend mit Spielern aus der Bezirksstaffelmannschaft der D1 besetzt war. Nach souveränden Siegen der Ditzinger in den ersten beiden Partien hatten wir hier eine hohe Hürde zu nehmen, um ins Halbfinale einzuziehen. Daher folgte eine taktische Änderung seitens des Trainerteams, die sich noch auszahlen sollte. Ditzingen hatte im Gegensatz zu den vorherigen Spielen sichtlich Mühe, vor unser Tor zu kommen. Nachdem Ditzingen durch einen zweifelhaften Strafstoß in Führung ging, reagierten unsere Germanen mit toller Moral und Charakter. Kurz nach Wiederanstoss erzielte unser Kapitän Rouven per Distanzschuss den Ausgleich. Nun wurden wir endgültig mutiger. Erneut war es Rouven, der sich durchsetzen konnte und vor dem gegnerischen Torspieler den Ball eiskalt einschob. Durch eine überaus starke Defensivleistung konnte der Sieg über die Zeit gebracht werden und das Team stand im Halbfinale.

 

Hier kam es gegen Gemmrigheim nach ausgeglichenem Spielverlauf und einem 1:1 nach regulärer Spielzeit zum Neunmeterschiessen. Dieses war an Dramatik kaum zu überbieten. Letztlich verwandelte aber Chris den entscheidenden Neunmeter, so dass unsere Jungs im Finale standen, wo erneut Ditzingen warten sollte.

 

Hochkonzentriert und mit viel taktischer Disziplin konnte der starke Gegner weit vom eigenen Tor ferngehalten werden. Schließlich war es Emre, der sich energisch durchsetzte und den Ball im Tor unterbrachte. Mit dem Gefühl der starken Abwehrreihe setzten wir immer mehr Nadelstiche auch in der Offensive. Schließlich verwandelte Chris einen Neunmeter zum 2:0, dem Philippos nach einem Solo und toller Energieleistung sogar noch das 3:0 folgen liess. Ditzingen kam zwar mit zwei Toren nochmal heran, zu mehr langte es dann aber nicht mehr.

 

Mit der Schlußsirene brachen dann auf dem Platz alle Dämme ! Ein Riesenjubel brach bei den Spielern und Trainern sowie den anwesenden Eltern auf den Rängen los ! Hier hat heute ein echtes Team den Enz-Murr-Cup des WFV gewonnen, bei dem jeder für den anderen gekämpft hat, hohe taktische Disziplin eingehalten wurde und jeder Spieler seine Topleistung abrufen konnte.

 

Wir sind unglaublich stolz auf Euch und das Erreichte !

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Leistung während des gesamten Turnierverlaufs beim Enz-Murr-Cup an sämtliche Spieler der D1 !!!

 

Es spielten: Niklas König (TS), Bleron Berisha (TS), Philippos Hristidis, Robin Singer, Emre Tok, Moritz Rieker, David Rother, Rouven Prangenberg, Levin Ardahanli, Chris Oral.