Deutsch
Sprache: 
 

Abschlussfahrt der 1. Mannschaft nach Pilsen (17.06. - 19.06.)

Am vergangenen Wochenende stand der letzte Termin der abgelaufenen Saison auf dem Plan der ersten Mannschaft.

Um 09.30h trafen sich 9 Mann im Ellental um sich auf die Abschlussfahrt nach Pilsen/CZ zu machen. Kurz vor der Abfahrt ging noch ein sportliches „Gut Kick“ an die zuhause geblieben Kameraden, insbesondere an den Kollegen Stockburger (musste leider an diesem Wochenende mit seinem Boot in See stechen).

Nach einer stimmungsvollen Fahrt unter der Obhut vom Dienstältesten Marcel Audi Autenrieth und dem über weite Strecken sicheren Fahrstil von Patrick Harry Hirsch gelang es trotz längerem Stau um 15.30h in Pilsen anzukommen.

Dort ging es direkt zum Paintball in einem alten Schwimmbad. Hier wurde bis 18.30h gegen eine Gruppe aus dem tiefsten Bayern geschossen was das Zeug hält.

Vom Paintball ging es dann direkt zum Einchecken ins Hotel und nachdem sich alle frisch machen konnten stand der Besuch in einem Pub in der Pilsener Innenstadt auf dem Programm. Dort konnte man sich sein Bier selber zapfen und Burger verspeisen. Das freie WLAN hat vor allem einer Person im Pub mehr gefallen als alles andere!

Nachdem man etwas gegessen hatte und ein paar Bier getrunken wurden verschlug es alle Mann in ein nahe gelegenes Casino. Dort konnten ein paar ihre Kasse auffüllen.

Der Abend wurde dann in einem Club abgeschlossen.

 

Am Samstagfrüh stand für fünf der neun erstmal Frühstück auf dem Programm. Gestärkt hat man den Vormittag dann im Hotel verbracht und ist gegen 13.00h, nachdem auch der letzte aus seinem Schönheitsschlaf erwacht ist, in ein nahe gelegenes Einkaufszentrum gefahren. Dort wurde dann zu Mittaggegessen und man hat den einsetzenden Starkregen in einem Café ausgesessen. Nachdem das Wetter nicht mitgespielt hat um in einen Sportpark zu fahren, hat man sich kurzer Hand entschlossen den Nachmittag im Hotel zu verbringen um den Akku für den Abend nochmal etwas aufzuladen.

Lediglich drei (die alle samt auch schon beim Frühstück waren) haben sich bei ein paar Bier in Ruhe Belgien gegen Irland angeschaut und die wiedergekehrte Sonne auf der Terrasse des Hotels genossen.

Um 18.00h war dann Abfahrt in die Pilsner Urquell Brauerei, in der man vieles über die Braukunst seit dem 19. Jahrhundert gelernt hat und zum Schluss der Führung noch ein ungefiltertes Pilsner Urquell probieren konnte.

Danach hat man sich im Brauhaus „Na Spilce“ mit böhmischen Speisen, wie Entenkeule mit Knödeln und Rotkraut, gestärkt.

Der letzte Abend und somit auch der Abschluss der Saison und des Ausfluges wurde in Pilsens größtem Club „Pantheon“ gebührend bis in die Morgenstunden gefeiert.

 

Am Sonntag konnten die Jungs dann etwas ausschlafen und haben sich um 13.30h auf den Weg Richtung Deutschland gemacht. Mit einem Stop kurz vor der Grenze und einem Mittagessen wurde noch eine kleine Rast auf der knapp vierstündigen Fahrt gemacht.

Kurz nach 19.00h hieß es dann von der Reiseleitung: „We are back in good old Bietigheim“.

Hier war dann auch Zeit des Abschiedes gekommen!

Der letzte Ausflug mit unserem scheidenden Co-Trainer Audi, der nicht nur die Stimmung auf der Abschlussfahrt, aufgrund seiner trockenen Sprüche, auf ein besonderes Level gehoben hat, sondern auch der Aufpasser für unser Küken Jonas Johny Schneider war. O-Ton der Pilsen-Fahrer: „Wir waren froh, dass er dabei war und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!“

 

Alles in allem ein sehr gelungener Abschluss mit neun überragenden Typen!